Edelmetall Blog & News

Blog & News rund um das Thema Edelmetalle
gold silber kaufen

Werte sichern! Gold und Silber statt Papiergeld!

Absicherung in Krisenzeiten – Seien Sie vorbereitet!

Edelmetalle wie Gold und Silber sollte man gerade in unsicheren Zeiten besitzen. In Zeiten von Finanz- und Staatskrisen werden die Regierungen versuchen alles daransetzen die Wirtschaft und die Währungen zu stabilisieren. Insbesondere seit der Krise der Jahre 2008/2009 werden Unmengen an neuem Geld in die Märkte gepumpt. Dazu wird von den Zentralbanken eine Nullzinspolitik vorgegeben. Solche Aktionen lassen die Kaufkraft der Währungen verwässern. Man sollte eine Investition in Edelmetalle immer als Versicherung für Krisenzeiten ansehen, nicht als Spekulationsobjekt wie bei Anlage in Aktien und Anleihen. Denn Edelmetalle generieren keine Zinsen oder Dividenden und erzielen somit keine Kapitalrenditen.

Anlage Gold kaufen

Das Finanzmagazin “finanzen.net” schreibt dazu: “Im Allgemeinen wird empfohlen zwischen 10 % und 25 % des eigenen Vermögens in Gold und Silber anzulegen. In Zeiten der Krise kann diese Anlageklasse ein Vermögen absichern und sogar vermehren. Wenn Anleger absolut krisensicher sein möchten, sollten sie ihr eigenes Körpergewicht in Silber besitzen und 1/50 ihres Körpergewichtes in Gold. Für eine männliche Person mit einem Körpergewicht von 90kg ergibt sich somit eine Silber Investition in Höhe von ca. 50.000 Euro und eine Gold Anlage von knapp 70.000 Euro. Inwiefern eine solches Engagement sinnvoll ist, hängt von den Erwartungen und Erwägungen des jeweiligen Anlegers ab.”

Hauptargumente für Gold als Geldanlage laut der Verbraucherzentrale: Gold ist eine Krisenwährung – Gold hat Kriege, Depressionen und mehrere Währungsreformen überstanden und wird bisher immer noch als Anlage geschätzt. Gold kann das Gesamtrisiko eines Portfolios senken – Wenn Aktienmärkte krachen oder Papiergeld an Wert verliert, kann Gold ein stabilisierendes Element in einem Portfolio sein. In Maßen reduziert es daher das Gesamtrisiko einer Geldanlage. Gold ist ein knappes Gut – Zudem kann Gold, anders als Papiergeld, nicht beliebig vermehrt werden. Diese Begrenzung und die gleichzeitig enorme Nachfrage sorgen dafür, dass Gold vergleichsweise teuer ist.

Gold und Silber bzw. Edelmetalle allgemein haben auch Nachteile. “Das teure Edelmetall zu Hause im Wäscheschrank oder selbst in einem kleinen Safe zu lagern, bedeutet ein Risiko und sollte gut überlegt sein”. “Gold birgt ein Währungsrisiko – Gold wird in US-Dollar gehandelt. Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass Sie beim Verkauf Ihres Goldes zunächst Dollar erhalten und diese dann in Euro umtauschen.” teilt die Verbraucherzentrale mit. Sowie “Gold bringt weder Zinsen noch Dividenden – Gold an sich ist nicht produktiv”.

„Grundsätzlich gehören die Edelmetalle physisch ins Depot“, empfiehlt Finanzmarktexperte Dirk Müller. “Mister Dax” mit klarer Haltung zu Gold. Ganz eindeutig sagt er, dass ihn kurzfristige Kursschwankungen bei Gold überhaupt nicht interessieren. Die Inflation stehe bevor, und Gold sei der sichere Hafen. In 5.000 Jahren sei das Edelmetall nie wertlos geworden.

Über die Nachteile sowie die Vorteile einer Investition bzw. Wertesicherung durch Edelmetalle informiert Sie der gelernte Bankkaufmann und Edelmetallexperte Uwe Zeltmann gerne.

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Beratungstermin in Wiesloch!

Edelmetalle u.a. Gold und Silber kaufen bei Edelmetallhandel Zeltmann in Wiesloch:

https://www.edelmetallhandel-zeltmann.de/gold-kaufen-wiesloch

Weiterführende Informationen und Quellen:

https://www.finanzen.net/specials-advertorials/specials/gold/wie-viel-gold-braucht-mein-portfolio

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/sparen-und-anlegen/geldanlage-gold-lohnt-sich-eine-investition-als-sicherheit-bei-krisen-5904

https://www.cashkurs.com